Brezelkönigin und Brezelprinzessin

Auf der Obermeistertagung am 13. April wurden die neu gewählte Brezelkönigin, Tanja Angstenberger, und die Brezelprinzessin, Elisabeth Fleckenstein, gekürt. Frau Angstenberger und Frau Fleckenstein hatten sich bereits am 9. März den Mitgliedern der Fachjury vorgestellt und diese mit detaillierten Fachkenntnissen und ihrer Begeisterung für das Bäckerhandwerk überzeugt. Sie wurden als Repräsentantinnen für das württembergische Bäckerhandwerk gewählt. Die Teilnehmer der Obermeistertagung gratulierten Frau Angstenberger und Frau Fleckenstein zu ihrer Wahl.

Frau Tanja Angstenberger ist 23 Jahre alt, wohnt in Aalen und besucht zurzeit den Meistervorbereitungskurs an der Württembergischen Bäckerfachschule in Stuttgart. 2015 hat sie bereits ihre Ausbildung zur Konditormeisterin erfolgreich abgeschlossen. In diesem Jahr wurde Frau Angstenberger Europas beste Juniorenbäckerin.

Frau Elisabeth Fleckenstein ist 24 Jahre alt. Aktuell absolviert Frau Fleckenstein in Webers Backstube & Caféhaus in Friedrichshafen die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit der Zusatzqualifikation Fremdsprachenassistentin. Zuvor hatte Frau Fleckenstein ihre Ausbildung zur Floristin erfolgreich abgeschlossen und war ein Jahr in Kolumbien, um dort in einem Projekt für humanitäre Hilfe im Kinderheim mitzuwirken.

Wir wünschen den neuen „Brezel-Hoheiten“ viel Freude und Erfolg als Botschafterinnen des württembergischen Bäckerhandwerks.