Landesinnungsverband für das Württembergische Bäckerhandwerk

Der Landesinnungsverband für das Württembergische Bäckerhandwerk ist die Dachorganisation für das Bäckerhandwerk in Württemberg.

Die Organisationsstruktur des württembergischen Bäckerhandwerks

Der Landesinnungsverband hat die Aufgaben:

  1. Die Interessen des Bäckerhandwerks wahrzunehmen.
  2. Die angeschlossenen Bäckerinnungen in der Erfüllung ihrer gesetzlichen und satzungsgemäßen Aufgaben zu unterstützen.
  3. Den Behörden Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten sowie ihnen auf Verlangen Gutachten zu erstatten.
  • Mitglieder des Landesinnungsverbandes sind die 16 Innungen mit ihren rund 641 produzierenden Bäckereiunternehmen (Stand: 01.01.2017).
  • Die 16 Obermeister und 33 Delegierten bilden das sogenannte "Bäckerparlament" im württembergischen Verbandsgebiet – die Mitgliederversammlung
  • Der Gesamtvorstand (11 Mitglieder) mit Landesinnungsmeister Martin Reinhardt, Knittlingen, an der Spitze und der geschäftsführende Vorstand (4 Mitglieder) sind verantwortlich für die aktuelle Verbandspolitik zwischen den Mitgliederversammlungen. Sie werden bei ihren Beratungen und Beschlüssen von der Geschäftsführung unterstützt.
  • Der Organisationsgrad im württembergischen Bäckerhandwerk beträgt rund 80 %.